Logo

News
Meisterschaft
Kreiscup, Wintercup
Turniere
Kreis Mitte
Jugend
Archiv und Infos
Termine
Links
Newsletter
Impressum
Durchführungsbestimmungen
Termine und Spielpläne
Spielerlisten
Ergebnisse
Proteste & Rekurse

Änderungen der Dfbest. des Kreis Mitte 2020

Etwaige Erläuterungen, Ergänzungen beziehungsweise Korrekturen der Durchführungsbestimmungen des Kreis Mitte werden gegebenenfalls is hier veröffentlicht:

 

(bisher keine) 

Regelwerke - Aktuelle Versionen

Rollstuhltennis

Im Kreis Mitte war ab der Saison 2017 die Teilnahme von Rollstuhltennisspielern an der Mannschaftsmeisterschaft möglich. Ab 2019 wird diese Regelung auf die Mannschaftsmeisterschaft in ganz Niederösterreich ausgedehnt. Das NÖTV Turnierreferat übernimmt ab 2019 die Regelung auch für alle ITN Turniere in Niederösterreich.

Eingeschränkte Ergebnisvalidierung

 

In den Bewerben Kids U9 und Kids U10 kontrolliert das NuLiga System nicht automatisch, ob bei der Ergebniseingabe tatsächlich auf den verkürzten Spielmodus (bis 4, bei 4:4 Tie-Break) Rücksicht genommen wird.

Sollte es in der Endtabelle auf die Gamebilanz ankommen, wird wie folgt umgerechnet:

 

5:4 7:6
5:3 7:5
4:2 6:4, 6:3
4:1 6:2, 6:1
4:0 6:0

Gleichstellungen

 

aus der ÖTV-Wettspielordnung:

"Spielberechtigung" erfasst im allgemeinen nur Spieler mit österr. Staatsbürgerschaft. Diesen sind Spieler mit
nicht-österreichischer Staatsbürgerschaft gleichgestellt, die nachweisen können, dass sie ihren
ordentlichen Wohnsitz und ihren Lebensmittelpunkt am 1. Jänner des Jahres, in dem der
Mannschaftsbewerb beginnt, mindestens 3 Jahre im Inland innehaben.
Der Nachweis des Lebensmittelpunktes kann mittels Studien- oder Schulbesuchsbestätigung,
Steuererklärungen oder Sozialversicherungsnachweis der zuständigen Krankenkasse erbracht
werden.

Zuständig ist für Nicht-Staatsligaspieler der Landesverband:

Niederösterreichischer Tennisverband
Eisgrubengasse 2-6/2
2334 Vösendorf

Tel: 01/7491411
Fax: 01/7491411-65
E-Mail: office@noetv.at <mailto:office@noetv.at>

 

Eine Besonderheit der NÖTV-Durchführungsbestimmungen ist, dass die Gleichstellung in Nu gekennzeichnet sein muss (kann der Verein selber machen), damit sie gültig ist.

Regelwerke - alte Versionen

 

Durchführungsbestimmungen NÖTV Kreis Mitte 2010 (Version Dezember 2009)

Überblick über die wichtigsten Änderungen von 2009 auf 2010

Infoblatt Terminpflicht 2010

Durchführungsbestimmungen NÖTV Kreis Mitte 2011(Version April)

Wichtigste Änderungen von 2010 auf 2011

Infoblatt Terminpflicht 2011

Durchführungsbestimmungen NÖTV Kreis Mitte 2012

Wichtigste Änderungen von 2011 auf 2012

Infoblatt Terminpflicht 2012

Wichtigste Änderungen von 2012 auf 2013

Durchführungsbestimmungen NÖTV Kreis Mitte 2013

Wichtigste Änderungen von 2013 auf 2014 (Infoblatt Kreis Mitte)

Durchführungsbestimmungen NÖTV Kreis Mitte 2014 (gelten für die Kreisligen unter Berücksichtigung der Änderungen im Anhang)

Wichtigste Änderungen von 2014 auf 2015 (Infoblatt Kreis Mitte)

Durchführungsbestimmungen NÖTV Kreis Mitte 2015 (gelten für die Kreisligen)

Wichtigste Änderungen von 2015 auf 2016 (Infoblatt Kreis Mitte)

Durchführungsbestimmungen NÖTV Kreis Mitte 2016 (gelten für die Kreisligen)

26.02.2016: §2 lit 3)c) der Df. 2016 wird um folgenden zusätzlichen Satz ergänzt: Gruppensieger der Kreisliga C, die auch im Unteren Play-Off der Kreisliga B Gruppensieger werden, haben bei der Vergabe von Plätzen in der Kreisliga B des Folgejahres Vorrang vor Mannschaften des Oberen Play-Offs der Kreisliga B.

Wichtigste Änderungen von 2016 auf 2017 (Infoblatt Kreis Mitte)

Durchführungsbestimmungen NÖTV Kreis Mitte 2017 (gelten für die Kreisligen)

Rollstuhltennis: Der Vorstand des NÖTV Kreis Mitte hat unter Einbindung des NÖTV Kreis Mitte Wettspielausschusses am 4.10.2016 folgenden Beschluss gefasst: ---

Rollstuhltennisspieler können an der Mannschaftsmeisterschaft und am Kreiscup des NÖTV Kreis Mitte teilnehmen. Für sie kommen auf ihrer Platzhälfte die Rollstuhltennisregeln zur Anwendung. Vereine, die einen Rollstuhltennisspieler in eine Bewerbsliste aufnehmen, sind verpflichtet, innerhalb von zwei Wochen nach Veröffentlichung des Spielplans alle Gegner per E-Mail an Vereinsmailadresse und Mannschaftsführer wie folgt zu informieren: 1. Die Rollstuhltennisregeln beinhalten, dass der Ball zweimal aufspringen darf. 2. Aufgrund der großen Belastung, die Rollstuhltennis für tiefe, weiche Sandplätze darstellt, hat der Mannschaftsführer der Heimmannschaft einen geringfügig erweiterten Ermessensspielraum bezüglich der Unbespielbarkeit der Plätze. Dieser Beschluss bezieht sich nicht auf die Landesliga (inklusive etwaiger Aufstiegsspiele). UPDATE: 30.3.2017: Die Informationspflicht wird aufgrund der technischen Veränderungen (Zusammenlegung der Homepages von nuliga und NÖTV) dahingehend geändert, dass die Information nur an die Vereinsemailadresse, nicht auch an die Mannschaftsführer zu erfolgen hat.

Am 15.12.2016 wurden Formulierungen in §7 geringfügig verändert.

Ab 3.4.2017 gilt die neue ÖTV Wettspielordnung. Insbesondere schreibt sie vor, dass in allen Bewerben im Doppel mit No-Ad (ohne Vorteil) zu spielen ist. Dies gilt auch für alle Kreisligen und den Kreiscup.

Update 15.8.: Auf Basis der Ergebnisse der Vereinsbefragung 2017 wird der Modus in der Herren Kreisliga A und B so umgestellt, dass es ab 2019 keine spielfreien Runden mehr gibt. Der Übergang erfolgt in zwei Schritten. Schon heuer gilt, dass im Unteren Play-Off der Kreisliga B nur eine Mannschaft pro Grupe absteigt. Außerdem steigen zwei Mannschaften weniger aus der Kreisliga C ab, zwei zusätzliche Mannschaften steigen aus der Kreisliga E auf und zwei zusätzliche Mannschaften steigen aus der Kreisliga F auf.

Durchführungsbestimmungen Kreisligen 2018 (gelten für die Kreisligen)

NÖ-weite Änderung am 22.2.: Im Bewerb Herren 75 werden 3 Einzel und 1 Doppel gespielt (anstatt 2/1).

NÖ-weite Änderung am 22.2.: Das Spielen in Bundesligamannschaften von zwei Vereinen ist, sofern nicht in der selben Altersklasse, zulässig.

27.2.: Erklärung zu den Nachnenngebühren: Diese beinhalten bereits die Lizenzgebühr.

14.3.: Auch für den kreisinternen Bewerb "Mixed-Cup" sind Nachnennungen von Spielern bis 30.6. um 30€ pro Spieler pro Verein per E-Mail an Jörg Bachl möglich.

25.3.: Erläuterung zum Spielplan: Die Play-offs der Herren Kreisliga A und B werden als Runden 6, 7 und 8 (8 nur im Unteren Play-Off) eingeteilt. Play-offs der Herren Bundesliga werden in Bezug auf die Kreisligen ebenfalls als Runden 6, 7 und 8 (8 nur im Unteren Play-off) gewertet.

Durchführungsbestimmungen Kreisligen 2019 (gelten für die Kreisligen)

Änderung am 8.1.: "Für die Mannschaftslisten im Kreiscup Mixed gilt an Stelle von §4 Abs. 3)c): Für die Nennung von Spielern gilt: In der zweiten Mannschaft dürfen die beiden in der ersten Mannschaft bestgereihten Herren und die beiden in der ersten Mannschaft bestgereihten Damen nicht genannt werden. In der dritten Mannschaft dürfen nicht genannt werden: die vier in der ersten Mannschaft bestgereihten Damen, die vier in der ersten Mannschaft bestgereihten Herren, die zwei in der zweiten Mannschaft bestgereihten Damen un die zwei in der zweiten Mannschaft bestgereihten Herren. Dieses System setzt sich auch für weitere Mannschaften im Kreiscup Mixed analog fort."

 

Durchführungsbestimmungen NÖTV 2010

Anhang Durchführungsbestimmungen: U8, U10 (2009 und 2010) (Änderungen des Kreis Mitte beachten!)

Durchführungsbestimmungen NÖTV 2011

Der Wettspielausschuss des NÖTV hat folgende Erläuterung zu §6 Abs. 5 der NÖTV Durchführungsbestimmungen veröffentlicht (www.noetv.at):

Der Passus muss korrekt lauten:

c) Punktegleichheit in der Tabelle:
-sind zwei Mannschaften punktegleich, zählt die direkte Begegnung.
-sind mehr als zwei Mannschaften punktegleich, so zählen zuerst die Punktedifferenz, dann die Spieldifferenz, dann die Satzdifferenz, dann die Gamesdifferenz der Mannschaften untereinander und zuletzt entscheidet das Los.

Für die Durchführungsbestimmungen des Kreis Mitte gilt die Erläuterung analog.

Durchführungsbestimmungen NÖTV 2012 (gilt für die Landesliga!)

Durchführungsbestimmungen NÖTV 2012 inkl. abweichende bzw. ergänzende Bestimmungen des NÖTV Kreis Mitte

Durchführungsbestimmungen NÖTV 2013 (gelten für die Landesliga!)

Durchführungsbestimmungen NÖTV 2014 (gelten für die Landesliga!)

Durchführungsbestimmungen NÖTV 2015 (gelten für die Landesliga!)

Durchführungsbestimmungen NÖTV 2016 (gelten für die Landesliga!)

Durchführungsbestimmungen NÖTV 2017 (gelten für die Landesligen)

Durchführungsbestimmungen NÖTV 2018 (gelten für die Landesliga inklusive Aufstiegsspiele)

Durchführungsbestimmungen NÖTV 2019 (gelten für Landesligen inklusive Aufstiegsspiele)

 

ÖTV Wettspielordnung (Version 2010)

ÖTV Wettspielordnung (Version 2012)

Wettspielordnung ÖTV (Version 2014)

Verhaltensregeln ÖTV (Version 2006)

Disziplinarordnung ÖTV (Version 1996)

 

Tennisregeln ITF (Version 2004)

Tennisregeln ITF (Version 2009, deutsch)